Kirchgemeindeversammlung vom 22. Juni 2020

Zur Eröffnung der Kirchgemeindeversammlung spielte unsere Organistin, Christina Koch das Preludium in g Moll von Joh. Seb. Bach. Anschliessend begrüsste Kirchenratspräsidentin Judith Stöcklin 17 Stimmberechtigte und 3 Gäste zur Kirchgemeindeversammlung in der Kirche.

Die Finanzverantwortliche, Nicole Schaub, erläuterte die Jahresrechnung 2019, die einen Aufwand von rund Fr. 667‘260 und einen Ertrag von rund Fr. 735‘400 aufweist, und somit einen Mehrertrag von rund 68‘000. Nicole Schaub kommentierte die Rechnung und begründete den Mehrertrag von mehr Steuereinnahmen als budgetiert. Die Stimmberechtigten folgten der Empfehlung der Rechnungsprüfungskommission und genehmigten die Jahresrechnung 2019 einstimmig.

Martin Brodmann erläuterte, dass die weitere Planung für ein neues Beleuchtungssystem in der Kirche nach den Sommerferien in Angriff genommen wird. Wir möchten allen danken, welche sich an der Beleuchtungsumfrage beteiligt haben. Der Jesus am Wegkreuz unten am Pfarrhaus wurde neu gegossen und blattvergoldet. Die Einweihung erfolgt am 12.September am Fest Kreuzerhöhung, wird aber schon vorher am Wegkreuz wieder zu sehen sein.

Die Präsidentin liess Revue passieren über die letzten Monate, als ein ungebetener Gast, namens Corona, zu Besuch kam. Es war für alle Beteiligten eine herausfordernde Zeit, insbesondere, als am 8.Juni wieder Gottesdienste möglich waren und rein technisch auch ein Ministrantenlager. Schweren Herzens wurde das Lager abgesagt; das Lagerhaus hatte zusätzlich zu unserem Schutzkonzept umfangreiche Auflagen und hätten den Lageralltag vollumfänglich eingenommen. Am Schluss der Kirchgemeindeversammlung dankte die Präsidentin allen, welche in irgendeiner Form zum Mittragen und Mithelfen in dieser ungewöhnlichen Zeit beigetragen haben. Sie wünscht allen eine schöne Sommerzeit und dass alle gesund bleiben.

Besonderer Dank gilt Christina Koch, sie spielte das Postludium „Komm Gott Schöpfer, heiliger Geist“ von Joh.Seb.Bach.

J. Stöcklin, Präsidentin

 

Kirchgemeindeversammlung vom 22.11.2020

Judith Stöcklin, Kirchgemeindepräsidentin, begrüsste die 21 Anwesenden herzlich, welche trotz Corona-Einschränkungen in die Kirche gekommen waren. Zum Auftakt spielte Christina Koch ein Orgel-Präludium von Joh. Seb. Bach.

Nicole Schaub stellte das Budget 2021 vor, welches ohne Gegenstimme verabschiedet wurde. Der Steuersatz bleibt bei 7%.

Pfarrer Roger Schmidlin berichtete über das vergangene Kirchenjahr und die Hürden für Advents- und Weihnachtsaktivitäten. Die Pandemie fordert viel Flexibilität und Arbeit auf freiwilliger Basis, was bei uns gut funktioniert. Allen ein herzliches Dankeschön dafür.

Souverän leitete Astrid Brodmann als Tagespräsidentin die Wahlen für die Amtsperiode bis 2024. Die Mitglieder von Kirchgemeinderat, Rechnungsprüfungskommission und Synode, sowie unsere Verwalterin wurden einstimmig bestätigt.

Die Präsidentin würdigte den tollen 35-jährigen Einsatz unserer Organistin Christina Koch mit einen schönen Blumenstrauss.

Vor dem abschliessenden Orgelspiel dankte Judith Stöcklin für die Teilnahme und wünschte allen eine schöne Adventszeit und gute Gesundheit.

J. Stöcklin, Präsidentin